Philippinen - Auswandern - Die Flagge der Philippinen - Philippinen - Auswandern - Geld verdienen im Internet - Insel Cebu - Leben im Paradies

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Philippinen - Auswandern - Die Flagge der Philippinen

Philippinen


Die Flagge der Philippinen



Die Flagge der Philippinen teilt sich zwei gleich große, horizontale Streifen in den Farben Königsblau und Scharlachrot auf. An der
linken Fahnenmast-Seite befindet sich ein gleichseitiges, weißes Dreieck, in dessen Mitte eine gelbe, achtstrahlige Sonne und in
den drei Ecken jeweils ein Stern angeordnet ist. Das Verhältnis der Flagge Länge zu Breite beträgt 2:1.

Am 12. Juni 1898 wurde die Nationalflagge am Tag der Unabhängigkeit auf den Philippinen eingeführt und das
Design der Flagge stammt aus der Zeit der Freiheitsbewegung "Katipunan" im Jahre 1892 gegen die Spanier.

Das weiße Dreieck steht für den Frieden, die Reinheit und die Ruhe, auf denen die Philippinen aufgebaut seien sollen.
Die Sonne mit ihren acht Strahlen in der Mitte steht für jene acht Provinzen, die sich gegen die spanischen Besatzer
erhoben haben und in denen die Freiheitsbewegung ihren Ausgang fand: Batangas, Bolacan, Cavite, Laguna,
Manila, Nueva Ecija, Pampanga und Tarlac - alles Provinzen in der Nähe von Manila.


Philippinen - Auswandern - Insel Cebu - Flagge - Nationalflagge


Die drei Sterne in den Ecken symbolisieren die geographischen Hauptlandesteile der Philippinen: Die Inseln
Luzon im Norden und Mindanao im Süden sowie die Inselgruppe der Visayas im Zentrum der Philippinen.

Der blaue horizontale Streifen in der Flagge steht, trotz enormer kultureller und geographischer Unterschiede, für
die Einheit und den Patriotismus des Volkes der Philippinen. Das rote Band der Flagge für die Bereitschaft
der Bevölkerung, im Kriegsfall Blut für ihr Land zu opfern. Sollte dieser Fall eintreten,
wird die Flagge umgedreht und das rote Band liegt oben.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü